Willkommen im Freibad Neulengbach

  • 2 Kinderbecken mit jeweils einer Rutsche in unterschiedliche Tiefen1
  • 2 Kinderbecken mit jeweils einer Rutsche in unterschiedliche Tiefen2
  • 1.500 m² Gesamtwasserfläche, 1 großes Schwimmer-, 2 Kinder und ein Funbecken 3
  • 1.500 m² Gesamtwasserfläche, 1 großes Schwimmer-, 2 Kinder und ein Funbecken4.jpg

AKTUELL - AKTUELL - AKTUELL

01
September
2021

Badeschluss

09
August
2021

BADEN - ABER SICHER!

BADEN - ABER SICHER!

Ertrinken muss nicht sein

Tod durch Ertrinken geschieht lautlos, schnell und ohne Gestrampel und Hilferufe. Leider wird die Gefahr immer wieder unterschätzt. Ein Gartenteich oder Pool, ja sogar eine Regentonne kann für Kinder zur tödlichen Gefahr werden. Deshalb: Kinder müssen in der Nähe von Wasser ununterbrochen beaufsichtigt werden!

Kleine Kinder machen durch den „Totstellreflex“ nicht auf sich aufmerksam und gehen so lautlos unter. Vor allem Ablenkungen der Erwachsenen durch Smartphones und moderne Medien sowie Gespräche mit anderen stellen hier die größte Gefahr dar. Ein paar Minuten können reichen - und es kommt jede Hilfe zu spät!

Neben Schwimmhilfen und Sicherungsmaßnahmen ist vor allem wichtig, richtig schwimmen zu lernen. Leider können immer weniger Kinder richtig schwimmen. Dabei macht der Schwimmkurs nicht nur richtig Spaß - einmal gelernt, kann man viele Risiken abwenden und mit den weiterführenden Kursen sogar anderen Menschen das Leben retten.

Allgemeine Verhaltensregeln beim Schwimmen

  • Nimm Rücksicht auf andere Badende, besonders auf kleine Kinder!
  • Als unsicherer Schwimmer nur bis zur Brust ins Wasser gehen!
  • Verwende nur sichere Schwimmhilfen (mit anerkanntem Gütesiegel). Badetiere sind als „Schwimmhilfe“ ungeeignet und auch gefährlich!
  • Bringe andere Schwimmer nicht durch Stoßen und Untertauchen in Gefahr!
  • Verlasse beim Auftreten von Übelkeit/Schwindelgefühl sofort das Wasser!
  • Meide sumpfige und pflanzendurchwachsene Gewässer!
  • Bei Gewitter ist Baden lebensgefährlich!
  • Halte die Gewässer sauber!
  • Rufe nie aus Spaß um Hilfe aber hilf anderen, wenn sie in Not sind!
  • Bewahre im Falle einer Gefahrensituation Ruhe und handle überlegt!
  • Lerne schwimmen - am besten in einem Schwimmkurs!

Allgemeine Badetipps

  • Körperliche Gesundheit ist Voraussetzung!
  • Beachte stets die Badeordnung (Hinweistafel, Anschläge usw.)
  • und die Anweisungen des Badepersonals!
  • Dusche und kühle dich ab, bevor du ins Wasser gehst!
  • Bei Kältegefühl verlasse sofort das Wasser (Krampfgefahr)!
  • Bei Ohrenerkrankung nicht tauchen und springen!
  • Schwimme nie mit vollem oder ganz leerem Magen!
  • Vermeide zu lange Sonnenbäder!
  • Mute dir nie zuviel zu und verleite andere nicht zu Waghalsigkeiten!
  • Springe nie in unbekannte Gewässer und sei vorsichtig beim Wildbaden!
  • Achte auf Gefahren im Erlebnisbad (Rutsche, Strömungskanal, etc.)!

Die Baderegeln

  • Bade oder schwimme nicht in Gewässern, deren Wassertemperatur unter 16 Grad Celsius liegt.
  • Bei Kältegefühl (Frösteln, Gänsehaut, Zähneklappern, ...etc.) verlasse sofort das.
  • Gewöhne deinen Körper durch langsames Abkühlen an die Wassertemperatur.
  • Springe nie trocken oder erhitzt in das Wasser (Gefahr eines Kälteschocks).
  • Stoße nie andere Personen ins Wasser. Neben dem Kälteschock droht auch Gefahr durch das Erschrecken!
  • Gehe nie mit vollem Magen ins Wasser. Dieser drückt aufs Herz und beeinträchtigt die Leistungsfähigkeit. Zudem ist durch die Verdauung der Kreislauf zusätzlich belastet.
  • Springe grundsätzlich nie in unbekannte Gewässer! Neben Untiefen können auch andere Hindernisse unter Wasser schwere Verletzungen verursachen (Felsen, Pflanzen, ...etc.)
  • Überzeuge dich vor einem Sprung, ob die Wasserfläche frei ist. Ein Sprung auf Kopf oder Rücken eines anderen Menschen kann schwerste Verletzungen und sogar den Tod verursachen.
  • Bei Gewässern, die keine klare Sicht auf den Grund erlauben, sei besonders vorsichtig. Tauchende Schwimmer sind hier schwer zu erkennen!
  • Tauche andere Personen nicht unter! Solche „Unterwasserangriffe“ können fatal enden: Angst und Tod sind Brüder!
  • Bei Gewitter, Sturm, hohem Wellengang und bei einbrechender Dunkelheit gehe aus dem Wasser.
  • Schwimme nicht zu weit hinaus. Du muss die gleiche Strecke wieder zurückschwimmen und es gibt keine Rastmöglichkeiten im Wasser! Schwimme größere Distanzen im Freigewässer möglichst immer in Begleitung!
  • Meide Schiff- und Bootsverkehrsstrecken (Ruderschläge, Schraubensog).
  • Schwimmen in verunreinigten Gewässern (Industriegewässer, Stadtabwässer, Schutt, Abfall) birgt eine hohe Infektionsgefahr!
  • Achte auf sichere Entfernung zu Stauanlagen, Wehren, Wasserfällen und Stromschnellen (jeder Sog ist gefährlich!). Wirst du in einen Wirbel gezogen, bewahre Ruhe und kämpfe nicht gegen den Sog. Der Gegensog treibt Dich wieder nach oben!
  • Bei Krämpfen in Armen oder Beinen gehe sofort in die Rückenschwimmlage und versuche, den Krampf durch Anziehen oder kraftvolles Bewegen zu lösen. Bewahre vor allem Ruhe und versuche, andere Personen auf deine Lage aufmerksam zu machen!
  • Gerätst du in so genannte “Eiskalt-Strömungen“, erschrick nicht, hole tief Luft und schwimme schnell durch. Das Wasser ist an der Oberfläche noch immer am wärmsten.
  • Auch wenn du gerne tauchst: am besten nur unter Kontrolle (Tauchpartner) und wenn möglich mit Tauchsicherung (Boje, Leine usw.)

Richtig Helfen!

Wenn ich mich selbst retten kann oder muss:

  • Übersicht und Ruhe bewahren
  • Hindernissen und Walzen ausweichen bei starker Verblockung - passive Schwimmhaltung (Rückenlage, Füße voran)
  • Gleithang oder Kehrwasser für Ausstieg suchen
  • nicht zu früh aufstehen - erst bei sicherem Stand

Wenn jemand gerettet werden muss:

  • NOTRUF NÖ 144
  • Ast, Stange, Ähnliches reichen
  • Seil, Schwimmkörper oder ähnliches zuwerfen
  • Niemals ohne Schwimmhilfe zu einer ertrinkenden Person schwimmen!

Die komplette Unterlage zum Download finden Sie hier:

 

05
Juli
2021

U-Boot-Treffen im Freibad

U-Boot-Treffen im Freibad

Die "Interessengemeinschaft Modell-U-Boote Austria" veranstaltet am Samstag, 18. und Sonntag 19. September 2021 ihr traditionelles 13. Internationales Modell-U-Boot-Treffen im Freibad Neulengbach.

Start ist am Samstag um 9:00 Uhr. Um 20:00 Uhr findet das Nachtfahren der Modelle auf dem Wasser statt.

Nähere Infos unter www.igu-austria.org